Direkt zum Hauptbereich

Posts

Empfohlener Beitrag

Frau auf dem Wollfestival am Rande des Nervenzusammenbruchs

So viele Farben! So viele Abschattierungen! Ein Strang schöner gefärbt als der andere und das an jedem der gefühlt 500 Stände. Frau kauft jetzt entweder massenweise oder gar nichts, weil sie in diesem Moment überhaupt nicht mehr weiß, was sie eigentlich will. So ging es mir in den letzten Jahren auf jedem Wollfest. Klar Sockenwolle geht auf jeden Fall, aber schon bei Garn für ein Tuch fängt es an und es wird ganz schwer bei Pullis... Ich konnte mir nicht vorstellen, wie die Farbe am Ende verstrickt rauskommt, oder ich habe es mir ganz anders vorgestellt.
Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, dieses Thema etwas genauer zu betrachten. Meine ersten Forschungsobjekte waren 100 g Stränge mit "kurzen" Färbungen, also solche Färbungen die direkt auf den Naturstrang ohne weitere Veränderung des Strangs (wie z.B. anders wickeln, stricken,...) aufgebracht werden.
Das erste Projekt war ein Cardigan aus Rowan Fine Art Aran.
Das Garn hatte ich noch in meinem Garnvorratslager. Ich hatte …

Aktuelle Posts

Heute strick ich's Blick auf 2017

Klassische Socken in Grau! - ja!

Lieblingspulli färben

ROWAN Herbst-Winter 2017 Saisonstart in Deutschland