Yarn Bombing für Vintage Sessel aus den 80ern

Mein Lieblingssessel... Fast 30 Jahre verbringe ich mein Lese - und Strickzeit mit 111 Wink von Toshiyuki Kita. In den 80ern war dieser Sessel mein Traummöbelstück und ich habe ihn mir von meinen ersten Gehältern abgespart. 
Er gefällt mir noch immer. Auch mit seinen bunten Hussen, die ich alle paar Jahre auswechsle. Dieses Jahr waren die Ohren schon sehr verblichen - und da kam mir die Idee den Sessel mit meinem Wollresten zu "Yarn bomben". 
Ideal - ich kann meine Wollreste aus Rowan Garn sinnvoll verwenden und das Lieblingsmöbel bekommt auch genau den Lieblingsbezug. 
Jedes Wollknäuel hat seine Geschichte und ich weiß, was ich aus der Wolle gestrickt habe: 
Aus dem schwarzen Fazed Tweed: eine Strickjacke, Modell Sinead von Marie Wallin. Das braune Fazed Tweed Garn war ein Probeknäel, das ich freundlicherweise von Rowan bekommen habe.  Ich habe es aufgehoben, es ist so schön, ich wußte, es werde es einmal brauchen können.
Die blauen Brushed Fleece Blumen habe ich aus einem Restknäuel gestrickt,  aus dem ich ursprünglich eine Mütze gestrickt haben.Leider habeich Foto der fertigen Mütze, aber hier sieht man das witzige Muster, das ich aus der Brushed Fleece Collection von Martin Storey entnommen habe.
Thick and Thin in rot war nur noch ein Faden, der vom Bommel dieser witzigen Mütze übriggeblieben ist und eine kleine Blume konnte ich aus einem Restfaden der Mütze machen. Die Mütze habe ich ohne Anleitung gestrickt.
Ganz wenig rot Rowan Big Wool war noch übrig von einem Knäuel, aus dem ich kleine Weihnachtsgeschenke für den Adventskalender gebastelt hatte. 
Diese Reste reichten gerade so, dass ich die Blumen für die Vorderseiten der Ohren häkeln konnte Das Muster nennt sich "Puff stitch Flower". Auf YouTube gibt es schöne Videos, die genau zeigen wie man die Blumen häkelt.
Die Rückseite habe ich aus Resten von Pure Wool Worsted gestrickt, die noch vom Rowan Kaffe Fassett Knit-A-Long übrig waren..
Die alten Stoffohren waren mein Muster. Es war ein bisschen Ausprobieren, bis die Form stimmte.
Dann habe ich alle Teile zusammengehäkelt.
Die Blumen mit lockeren Lufmaschen, damit sich die Hülle elastisch der Form anpaßt.
Dann die habe ich die Rückseite und die Vorderseite verbunden.
Für das zweite Ohr hatte ich auch für die Rückseite nur noch kleine Reste.
Natürlich hätte ich mir noch ein Knäuel Pure Wool Worsted kaufen können, aber ich wollte wirklich nur Restewolle verwenden. So sieht dann also die Rückseite aus.
Klasse! ich bin so stolz! So tolle Qualität, hat nichts extra gekostet und sieht so super und individuell aus - der Ohrensessel bleibt weitere 30 Jahre bei mir!

An alle lieben Strickfreundinnen da draußen: Es ist gut, wenn man die Wollreste nicht wegwirft! man kann bestimmt noch etwas Schönes daraus machen! 

 

Kommentare

Beliebte Posts