Nicht Großmutters Strickjäckchen! - Gentlewoman Style DIY

Man kann natürlich graue Hosenanzüge mit Hemdblusen im Büro tragen ist damit gut angezogen. Wer es aber etwas kreativer mag, der sollte es unbedingt mit dem "gentlewoman Style" versuchen! Hochgeschlossene Jacken mit Kragen, nicht zu kurze, nicht zu enge Kleider und Mustermix. Ganz junge Frauen dürfen sportlich kombinieren. Das in etwa war der Wunsch meiner Tochter, der aber nicht ganz im Verhältnis zu ihrem Einkommen als Studentin steht. Deshalb hier ein Versuch von mir:
Cardigan im ganz klassischen Stil aus dem edlen Rowan Softyak DK (eine Mischung aus aus 76% Baumwolle, 15% Yak, und 9% Nylon) aber modernisiert:
Etwas kürzer,
gerade ganz lange Ärmel,
Druckknöpfe.
Damit man auch wirklich sieht, dass das Jäckchen handgestrickt ist: Sichtbare Nähte.
Und dann bekam ich auch noch Lust ein bisschen zu sticken: Kleines Detail auf der Vorderpatte
und Stickerei auf dem linken Ärmel, frei Hand.
Den Cardigan habe ich nach den perfekten Anleitungen von Marie Wallin aus dem Heft Softyak DK (alle Modelle --> hier, das Heft gibt es auch in deutscher Übersetzung) gefertigt. Ich habe mich nur nicht an eine bestimmte Anleitung gehalten, sondern habe die Maschenzahl und z.B. die Armlöcher, Ärmeloberteile und die Maße von verschiedenen Modellen übernommen. Ich bin Hobbystrickerin, deshalb nehme ich mir immer die Anleitungen der DesignerInnen als Basis und verändere einzelne Elemente. Das hat den Vorteil, dass ich sicher bin, das die Technik funktioniert und es keine Entäuschungen gibt weil die Maße gar nicht passen.
So und jetzt ist das Set komplett: Kleid und Jäckchen.
 Details zum Kleid gibt es --> hier.

Die Anprobe steht noch aus...ich bin so gespannt, wie das Set getragen aussieht. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Ich wünsche Euch einen schönen Frühlingsanfang!
 

Kommentare

Beliebte Posts