DIY Advent - Jeden Tag eine kleine Überraschung: Gestrickt, gehäkelt und gebacken



Ab 1. Dezember auf meiner FB-Seite --> Heute strick ich.

Geschenke an Weihnachten - ich denke immer: die nützlichen Geschenke kommen meist zu spät und für die Kinder kommt oft zu viel auf einmal. Deshalb mache ich seit vielen Jahren einen Adventskalender, in dem ich die Geschenke auf den gesamten Advent verteile und an Weihnachten gibt es dann nur noch ein kleines persönliches Geschenk. Für die Kinder habe ich früher die Spielsachen über den Advent verteilt und dabei auf die Wochentage geachtet: Samstag gab es eine Beschäftigung für das Wochenende. Diese Tradition habe ich bis heute beibehalten. Im Advent gibt es den warmen Pullover, die Socken und Mützen. Damit kommt man gut durch die kalten Dezembertage und an Weihnachten kann man in Ruhe das Fest und die Familie genießen.

Es ist ein echter Adventskalender und ich muss ihn pünktlich abliefern! Deshalb war ich den ganzen Oktober schon etwas aufgeregt und sehr beschäftigt.

Als erstes habe ich mir ein Thema ausgedacht: "Wintermorgen". Von diesem Thema habe ich mich grob leiten lassen. So dachte ich an warme Kleidung, schöne Tischdekoration für eine langes Winterfrühstück, Hausschuhe und Kissen für einen gemütlichen Sonntag Morgen zu Hause...

Dann habe ich nach geeigneten Anleitungen gesucht - hier wurde ich in dem großen Rowan Archiv fündig, wo ich auch viele wunderschöne kostenlose Anleitungen gefunden habe. --> Rowan Anleitungen.
Ich habe versucht meine Restwolle zu verwenden und möglichst wenig Wolle neu zu kaufen.

Plätzchen gehören auch zum Advent. Die ersten sollten am 1. Advent fertig sein.
Und weil ich sie ja noch transportieren muss, habe ich sie am Wochenende vor dem 1. Advent gebacken.
Natürlich benötige ich auch 24 Geschenkanhänger. Meine Idee war, Reste Fotokarton zu Kreisen und Rechtecken zu schneiden und mit hübschen Bildern aus Magazinen zu bekleben.
Und schließlich muss alles gut verpackt werden - und hier ist jetzt das Problem: Wie bekomme ich alles ins Flugzeug? Das wird allerdings spannend, eventuell muss ich etwas zu Hause lassen und als Päckchen nachschicken. Panne. Tja das ist halt das wirkliche Leben.

Fotos habe ich nur als kleinen Gruß für die StrickerInnen gemacht.
Für die netten LeserInnen meines Blogs zeige ich jeden Tag ein Bild mit einer Anregung zum Selbermachen. Die meisten Dinge kann man ganz schnell nachmachen - und vielleicht hilft der Kalender, das eine oder andere Geschenk für die Tochter/Mutter oder gute Freundin noch rechtzeitig fertigzustellen.

Vom 1. Dezember an gibt es also ein Bild und meist auch den Link zur Anleitung auf meiner FB-Seite --> Heute strick ich.

Heute ein paar Bilder "Behind-the-scenes". Und nur für die LeserInnen habe ich meine schönsten Geschenke in den Wald transportiert,
wo es am Forsthaus eine geniale Kulisse gibt.


Viel Spaß beim Schauen und einen schönen Advent!

Ein schöner Platz für eine Pause und auch um Fotos zu machen!


Kommentare

  1. Oh my goodness Ute! What a fabulous idea.....I love how you spread the gifts of Christmas over the whole month! I don't know how you do it! Looking forward to your advent adventure :) it will brighten my December too!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Anne! Yes it was always a big fun! Of course in the past I mostly had only little gifts for the children. One year I had "adventures" every day... like "having lunch outside in the snow"...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts