Rowan Selects Oktober 2016 - Soffili Yak

Heute strick ich hat zwei Probeknäuel Soffili Yak bekommen - Das ist mein liebster Job: Test eines der Rowan Selects Garns für Oktober. Superinteressant!

Zunächst mal die Daten: 

Optik: Gebürsteter Effekt, matt
Haptik: Watteweich, luftig, leicht (dadurch enorme Lauflänge von 165m), Kaschmirgefühl durch den Anteil von Yakgarn.
Robustheit: Durch den Nylonanteil ist das Garn viel robuster als es auf den ersten Blick erscheint. Waschen ist im Wollwaschgang gut möglich.
Stricken: Strickt sich leicht und ist sehr gut für ungeübte StrickerInnen geeignet
Gestricktes Maschenbild:

Glatt rechts gestrickt ergibt sich ein gleichmäßiges ruhiges Maschenbild, die Maschen schließen sich ganz gut.

Mein Apricot-Muster kommt einigermaßen gut raus, allerdings nicht so kernig, wie man es von traditionelleren Garnen gewöhnt ist.
Da das Garn in sich nicht sehr elastisch ist, schließen sich weitere Maschen nicht. Dieser Effekt kann reizvoll sein, wenn man ihn richtig einsetzt. Das Strickstück bekommt einen Lace-Effekt und das wirkt bei lockeren Pullis oder Wraps bestimmt sehr modern und chic.

Farben: 3 neutrale Farben, zwei kräftige eher dunklere Farben
  
Fazit:

Heute strick ich freut sich über den kuscheligen Snood, der aus den Testknäueln entstanden ist. Heute strick ich würde das fluffige Garn entweder für lässige junge Sweater verwenden, am liebsten im hellen Farbton shade 001 oder in allen Farben für robuste Snoods, Cowls, Loops für den täglichen Weg in die Schule, zum Studium und zur Arbeit.

Schon mal auf Oktober freuen!

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts