Kühles Leinen und coole Rückseite - Handgestricktes für Hochsommertage



Kann man Sommerpullis stricken, die man tatsächlich an warmen Tagen unkompliziert wie ein T-shirt tragen kann? Ja - das geht. Mit dem richtigen Garn und mit einem flotten Design!
Ich muss zugeben, ich hatte Zweifel als ich das neue Garn Pure Linen von Rowan in den Händen hielt. Das Garn aus 100% reinem Leinen ist glatt und weich und schimmert wunderschön. Aber es gibt ungewohnten Widerstand, wenn man es auf der Nadel hat. Die Maschen werden zunächst "runder". Lange Jahre Erfahrung warnten mich: In einem solchen Fall benötigt man eine gute Maschenprobe. Und ich kann es nur empfehlen: In diesem Fall geht es nicht ohne:
Also eine große Maschenprobe stricken, ca. 15cm x 15cm, in handwarmem Wasser feucht machen und dann spannen. Eher etwas in die Länge ziehen, weil sich ja auch der fertige Pulli durch sein eigenes Gewicht eher in die Länge zieht. Trocken lassen und dann genau messen. Nadelstärke anpassen, falls die Maschenzahl nicht mit den Angaben auf der Banderole übereinstimmt. Lieber eine weitere Maschenprobe stricken.
Diese Hürde muss man nehmen, aber dann verspreche ich, ist das Stricken eine reine Freude.
Zum Garn gibt eine schöne Sammlung von tragbaren Modellen von Lisa Richardson die Pure Linen Collection. Mir hat auf Anhieb das fröhliche und von der Vorderseite her unkomplizierte Modell Bells gefallen. Hübsche rote Streifen auf naturfarbenem Grund. Ich dachte: Einfach anziehen und fertig.
Das Modell ist wirklich superschön, und die Idee einer so dekorativen Rückseite ist wirklich supergut - ich hatte mir aber eigentlich ein bürotauglicheres Modell vorgestellt. Spontan kam mir die Idee, das Modell einfach etwas auf meine eigenen Bedürfnisse anzupassen.
Warum nicht einfach die Vorderseite so lassen wie sie ist, aber
auf der Rückseite einfach ein Knopfleiste anstelle der Raffung arbeiten. Und um die Knopfleiste noch zusätzlich zu betonen, wählte ich eine Kontrastfarbe, einen Grünton.  Auch die Ärmelbündchen arbeitete ich in dem grünen Farbton.
Und Häkeln ist jetzt wirklich überhaupt kein Problem mit Leinen. Die kleine  Häkeltasche hatte ich mir schon im Frühling aus einigen Probeknäueln nach eigener Idee gefertigt.
Shirt und Tasche als Set - Liebe Sommerhitze, du machst mir jetzt gar nichts mehr aus.
Ich gehe auf den Markt und kaufe Zwiebeln und Zucchini fürs Mittagessen Morgen.
Schöne Sommertage!

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts